Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Bedienfreundlichkeit und der Analyse des Nutzerverhaltens. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
Potential neuer Technologien: Deutsche besonders kritisch

Potential neuer Technologien: Deutsche besonders kritisch

Die Deutschen zeigen sich bei Zukunftstechnologien wenig euphorisch. Das ergab eine Ipsos-Umfrage im Auftrag des Vodafone Instituts.

Deutsche stehen dem zunehmenden Einfluss von Zukunftstechnologien auf verschiedene Lebensbereiche besonders kritisch gegenüber. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos im Auftrag des Vodafone Instituts.

Nur 35 Prozent der Deutschen gibt an, dass neue Technologien eine Bereicherung darstellen. Im Vergleich zu den anderen befragten EU-Ländern Bulgarien (57 Prozent), Schweden (45 Prozent), Italien (48 Prozent) und Großbritannien (38 Prozent) ist dies der niedrigste Wert.

Bei der Frage, wer die sichere und nachhaltige Nutzung neuer Technologien sicherstellen sollte, ergibt sich ein vielschichtiges Bild. 27 Prozent der Deutschen würden den Konsumenten selbst die Verantwortung überlassen. 26 Prozent trauen dies Verbraucherschützern am ehesten zu, 21 Prozent der Regierung, 17 Prozent Nicht-Regierungsorganisationen und nur neun Prozent den Tech-Unternehmen.

Trend zur individuellen Verantwortung

Inger Paus, Geschäftsführerin des Vodafone Instituts, sagte: „Es zeigt sich ein klarer Trend hin zur individuellen Verantwortung. Was Sicherheit und Nachhaltigkeit angeht, scheinen derzeit weder Regierungen noch Unternehmen ausreichende Antworten auf die Herausforderungen der neuen Technologien geben zu können.“

Für die Studie wurden im Februar 2018 über 5.000 Menschen in Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Italien und Schweden befragt. Diese beinhaltet auch Fragen zur Einstellung zu weiteren Zukunftstechnologien wie Virtual Reality, e-Health, autonomen Fahren und Drohnen.

Die Befragung ist der Auftakt zu einer großen Studie, die das Vodafone Institut im Zusammenarbeit mit Ipsos im Laufe des Jahres veröffentlichen wird und die sich vertiefender mit den hier angerissenen Fragestellungen auseinandersetzen wird. Diese wird sich demnach vertieft mit dem Thema der Akzeptanz bzw. Vorbehalte von Zukunftstechnologien beschäftigen. Neben den bereits genannten Ländern werden dann zusätzlich Werte aus den USA und China erhoben.

PDF Umfrage zur Technologieakzeptanz (Vodafone Institut)