Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

OK
Thinking about tomorrow: Effects of digitization

Thinking about tomorrow: Effects of digitization

Studie - Denk ich an morgen

Digitale Technologien verändern nicht nur unsere Kommunikationsgewohnheiten und die Muster unserer sozialen Interaktion. Sie schaffen immer und überall Zugang zu Wissen und beschleunigen dessen Verbreitung. Sie ermöglichen prinzipiell jedem einzelnen, Produkte und Dienstleistungen auf globalen Märkten anzubieten. Sie machen Produktionsprozesse effizienter und bringen immer öfter bestehende Machtverhältnisse ins Wanken. Vor allem aber verändern sie grundlegend unsere Arbeitswelt.

Mit der vorliegenden, vom Institut für Demoskopie Allensbach durchgeführten Studie „Denk ich an morgen“ möchte das Vodafone Institut der Frage nachgehen, wie Eltern in Deutschland die disruptiven Veränderungen durch die Digitalisierung bewerten, welche Auswirkungen ihrer Meinung nach auf die Berufswelt zu erwarten sind und inwiefern die Schulen auf diese Veränderungen vorbereitet sind. Wir meinen: Wir müssen die Sorgen und Vorbehalte der Eltern ernst nehmen, sind sie es doch, die den Bildungs- und Lebensweg ihrer Kinder wesentlich bestimmen und oft beim Eintritt in den ersten Arbeitsmarkt begleiten. Dass die Eltern sich der großen Herausforderungen und der Relevanz digitaler Kompetenzen bewusst sind, zeigt die Studie in aller Deutlichkeit. Dies ließe sich auch als Auftrag verstehen. Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sind gefragt, sich gemeinsam dafür einzusetzen dass die digitale Wende für unser Land eine Erfolgsgeschichte wird. Ein innovationsoffenes Bildungssystem bildet hierfür die wichtigste Voraussetzung.